Background Image
Screenshot


Wer wir sind

Wir sind ein Team von Psycholog*innen, die selbst in verschiedensten Bereichen für den Umweltschutz aktiv sind und sich über die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) e.V. kennengelernt haben. Vom Greenpeace-Aktivismus bis zur Anti-Kohle-Bewegung: Wir wollen unser psychologisches Wissen in die Bereiche einbringen, in denen wir uns engagieren. Und darüber hinaus: Bei euch vor Ort.

Pic
"Ich erlebe mein Engagement im Wandelwerk als sehr sinnstiftend. Hier kann ich viele meiner Leidenschaften, Fähigkeiten und Kompetenzen kombinieren und habe die Chance, umweltpsychologisches Wissen zu verbreiten.

Laura Trölenberg

M.Sc. Psychologie, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung an der Freien Universität Berlin, Vorstandsmitglied der IPU e.V.
Pic
"Seit 20 Jahren versuchen wir, die Menschen über die Probleme aufzuklären, doch ändern tut sich zu wenig! In meinem Psychologiestudium habe ich viel darüber gelernt, warum das so ist. Das ist Wissen, was in die Praxis muss!"
Sebastian Neubert

M.Sc. Environmental Psychology, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Bern im Interdisziplinären Zentrum für Nachhaltige Entwicklung und Umwelt (CDE)

Pic
„Als Hervorbringung und Teil der Natur sehe ich es in meiner Verantwortung mich für diese einzusetzen und so zu einer lebenswerten Welt beizutragen. Gerne möchte ich gemeinsam mit dem Wandelwerk auch Andere dazu befähigen das kostbarste Gut, das wir haben zu schützen.“
Nathalie Niekisch

B.Sc. Studium der Psychologie, Umweltaktivistin, Coach für studentische Nachhaltigkeitsinitiativen beim netzwerk n

Pic
"Für mich ist die Arbeit mit umweltengagierten Menschen immer wieder bereichernd! Ich möchte in den Wandelwerk-Workshops das Wissen aus meiner Promotion über psychologisches Empowerment direkt anwenden und weitergeben."
Karen Hamann

M.Sc. Psychologie, Doktorandin in der Abteilung Umweltpsychologie der Universität Koblenz-Landau, Promotionsstipendiatin bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Autorin des "Handbuchs der Psychologie im Umweltschutz"
Pic
"Um dem Klimawandel und den zahlreichen anderen Problemen, die uns derzeit begegnen, entgegenwirken zu können, ist ein Wandel hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft auf allen Ebenen dringend notwendig! Mit umweltpsychologischen Workshops, Umweltaktivismus und Umweltbildung versuche ich, meinen Teil zur gesellschaftlichen Transformation beizutragen."
Maxie Riemenschneider

M.Sc. Klinische und Gesundheitspsychologie, Umweltreferentin, Mitarbeiterin von Youth for Understanding Austria, lebt und wirkt aktuell in Wien

Pic
"Zum Glück tut uns eine genügsame, achtsame und sinnerfüllte Lebensweise so gut, dass immer mehr Menschen umweltschützend handeln. Unter anderem diese Erkenntnis möchte ich mit den Workshops, die ich im Wandelwerk gebe, mit anderen teilen."
Luise Willborn

B.A. Psychologie und Sport- und Bewegungspädagogik, Multiplikatorin beim netzwerk n e.V., Abenteuer- und Erlebnispädagogin

Pic
"Für mich ist das Wandelwerk die Möglichkeit, mein ehrenamtliches Engagement aus der Kombination von Psychologie und Umweltschutz auch nach meinem Studium weiterzuverfolgen. Ich freue mich darüber, diesen Weg gemeinsam mit motivierten Teammitgliedern gehen zu können, mit denen ich eine gemeinsame Vision teile." Foto: Social Impact gGmbH / Fotograf Ilja Kagan / Draw A Change"
Thorsten Müller

M. Sc. Psychologie, Schwerpunkte: Arbeit, Bildung und Gesellschaft; Bachelorstudium der Psychologie in Trier und in Östersund, Schweden Schwerpunktbereiche: Umweltschutzpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Coaching, Projektarbeit, Veranstaltungsorganisation, Vereinsarbeit, Workshop-Konzeption
Pic
"Ich wünsche mir eine nachhaltigere, gerechtere Gesellschaft, in der wir in Einklang und Verbundenheit mit der Natur leben. Ich sehe die Arbeit des Wandelwerks als wichtigen Beitrag für eine solche Transformation und bin sehr dankbar, dass ich mich in diesem Bereich engagieren kann."
Eva Junge

M.Sc. Humanökologie, B.Sc. Psychologie, Umweltaktivistin, Wandercoach des netzwerk n, Acroyoga Lehrerin, True Cost of Coal Referentin

Pic
"Ich bin sehr dankbar darüber, im Wandelwerk engagiert sein zu können: Durch die Tätigkeit kann ich meine Leidenschaft zu Achtsamkeit und Yoga mit dem Wissen aus der Psychologie vereinen und zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen."
Alexandra Hanisch

B.Sc. Psychologie, ausgebildete Mediatorin, Yogalehrerin und Zirkustrainerin

Pic
„Wir brauchen eine diversität der Handlungsalternativen - nur wenn viele Menschen viele neue Dinge ausprobieren, leben und weitergeben wird das mit der enkeltauglichen Welt eine Freude. Das Wandelwerk unterstützt diesen Anspruch.“
Ilmari Thömmes

B.Sc. Studium der Psychologie, Umweltaktivist, Vorstand "Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V.",Leiter des Bereichs "Lebenswelt Hochschule" des Green Office der Uni Konstanz

Pic
„Mit meiner Tätigkeit beim Wandelwerk möchte ich Menschen dazu befähigen durch Erkenntnisse aus dem Bereich der (Umwelt-)Psychologie individuelles und kollektives Verhalten zu verstehen und dieses für eine Transformation hin zu einer zukunftsfähigen und sozial-gerechten Welt zu nutzen.“
Klara Kauhausen

Psychologin (B.Sc.) und Umweltpsychologin (M.Sc.); lernend, lehrend und aktivistisch unterwegs u.a. zu den Themen Umwelt, Klima und soziale Gerechtigkeit; wissenschaftlich zur Psychologie der kollektiven Aktionen und zuletzt praktisch als Campaignerin einer 90km langen Menschenkette gegen Tihange tätig.

Pic
„Den Menschen in seinem gesamten Fühlen, Denken und Handeln zu verstehen ist entscheidend, um Nachhaltigkeit wirksam in die Praxis umsetzen zu können. Es ist daher eine Herzensangelegenheit für mich, in unseren Workshops Andere beim Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit zu unterstützen." “
Julian Sagert

M.Sc. Studium der Psychologie und der bildenden Kunst (www.juliansagert.de), erforscht neue Wege der Umweltkommunikation, ehrenamtlich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert, Stipendiat des Cusanuswerks

Pic
„Ich freue mich, mein Wissen mit dem Wandelwerk weitergeben zu können und so an der enkeltauglichen Welt mitzugestalten. Ich denke, die Psychologie kann viele Potentiale aufdecken und neue Perspektiven ermöglichen, die dabei hilfreich sind.“
Hannah Enslin

To be M.Sc. Psychologie, B.Sc. Psychologie in Konstanz und Oslo, Norwegen. Eh. Vorstandsmitglied der IPU e.V.; Coach für studentische Nachhaltigkeitsinitiativen des netzwerk n

Pic
"Weltweit stehen wir als Menschheit vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen. Im Rahmen des Wandelwerks bin ich sehr dankbar Wissen über die Komplexität menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns im Umweltschutz weitergeben zu dürfen und so einen sich hoffentlich immer weiter ausbreitenden Impuls zur sozial-ökologischen Transformation auszusenden. Positivität, Kreativität, Austausch auf Augenhöhe und Bedürfnisorientierung spielen dabei für mich eine große Rolle."
Anna-Sophie von Agris

M.Sc. Studium der Psychologie mit begleitenden Exkursionen in die Politikwissenschaft und bildende Kunst. Mit Herz lehrend und lernend im Bereich Klima, Feminismus und soziale Gerechtigkeit. Passion für (Umwelt)-Aktivismus.

Pic
„Ich wünsche mir in einer Welt zu leben, in der Menschen sich wieder als Teil unserer Natur erleben. Und bei jeder Entscheidung und Handlung ihre Auswirkungen auf aber vor Allem auch ihre Potenziale für unser sozialökologisches System mitbedenken. Mit dem Wandelwerk verbinde ich einen Ort, an dem Menschen diese Vision teilen und nicht nur für sich leben sondern auch einen Weg gefunden haben, diese in die Welt zu tragen!“
Elena Wendler

B. Sc. In Psychologie und Wirtschaftsingenieurwesen, Coach für Konfliktmediation und Kommunikationspsychologie, Klimagerechtigkeitsaktivistin

Pic
„Für den Erhalt der Erde und globale Klima-Gerechtigkeit brauchen wir strukturelle politische Veränderungen genauso wie Mut, Offenheit für Neues und die Zuversicht, etwas bewirken zu können. Die Umweltpsychologie kann uns helfen, Hindernisse und Brücken für den erforderlichen Wandel zu verstehen und aktiv mitzugestalten. Ich freue mich, in Wandelwerk-Workshops psychologisches Wissen in die Praxis zu bringen.“
Marie Heitfeld

M.Sc. Kognitionspsychologie mit Schwerpunkt Umweltpsychologie (Universität Freiburg & Groningen), Referentin für Bildung für nachhaltige Entwicklung bei der NGO Germanwatch e.V.

Pic
„Als Mitglied des Wandelwerks ist es unglaublich bereichernd, so vielen engagierten und entschlossenen Menschen zu begegnen. Ich bin glücklich, wenn ich durch meine Workshops einen Funken dieser Inspiration zurückgeben kann.“
Sophia Dasch

B.Sc. Psychologie, Studium an der Humboldt-Universität, University of Sussex und Brown University, Studentische Mitarbeiterin des Ecological Research Network (Ecornet), ehem. Vorstandsmitglied der IPU e.V., aktiv für eine sozial-ökologische Transformation

Screenshot


Die IPU

Zusammengefunden haben wir uns über die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) e.V. Die IPU ist ein lebendiger studentischer Verein, der seit über 20 Jahren die wichtige Aufgabe erfüllt, Menschen mit Interesse an Psychologie und Umweltschutz auf Kongressen und darüber hinaus zu vernetzen. Falls ihr Interesse an der IPU ein habt, besucht uns auf unserer Website!

zur Website