Background Image

Wer wir sind

Wir sind ein Team von Psycholog*innen, die selbst für den Bereich der Klimagerechtigkeits-Bewegung aktiv sind und sich über die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) e.V. kennengelernt haben. Vom Greenpeace-Aktivismus bis zur Anti-Kohle-Bewegung: Wir wollen unser psychologisches Wissen in die Bereiche einbringen, in denen wir uns engagieren. Und darüber hinaus: Bei euch vor Ort.

Pic
""
Hier kannst du uns finden!

An diesen Standorten leben unsere Teammitglieder. Natürlich besuchen wir euch auch gerne an anderen Orten!

Pic
"

Ich erlebe mein Engagement im Wandelwerk als sinnstiftend, weil ich hier viele meiner Leidenschaften, Fähigkeiten und Kompetenzen kombinieren kann und die Chance habe umweltpsychologisches Wissen zu verbreiten.

"
Laura Trölenberg

M.Sc. Psychologie, Projektreferentin beim netzwerk n e.V. im Projekt 'Klasse Klima - Her mit der coolen Zukunft!', Klimagerechtigkeitsaktivistin

Pic
"

Als selbstständige linkpolitische Bildungsreferentin gibt das Wandelwerk mir einen Rahmen, um zusammen mit langjährigen Freund*innen sinnstiftende Lohnarbeit mit politischem Engagement zu verbinden. Meine Schwerpunkte liegen hier auf der Psychologie der Klimagerechtigkeit, Klimakommunikation und Nachhaltigem Aktivismus.

"
Eva Junge

M.A. Humanökologie, B.Sc. Psychologie, Bildungsreferentin, Klimagerechtigkeitsbewegte, Zirkustrainerin, Geschichtenerzählerin eines sozial-ökologischen Wandels

Pic
"

Als Hervorbringung und Teil der Natur sehe ich es in meiner Verantwortung mich für diese einzusetzen und so zu einer lebenswerten Welt beizutragen. Gerne möchte ich gemeinsam mit dem Wandelwerk auch Andere dazu befähigen das kostbarste Gut, das wir haben zu schützen.

"
Nathalie Niekisch

B.Sc. Psychologie, Bildungsreferentin (insb. Klimawandelfolgen und -anpassung), Umweltaktivistin, Coach für Nachhaltigkeitsinitiativen, Moderatorin und Mediatorin

Pic
"

Zum Glück tut uns eine genügsame, achtsame und sinnerfüllte Lebensweise so gut, dass immer mehr Menschen umweltschützend handeln. Unter anderem diese Erkenntnis möchte ich mit den Workshops, die ich im Wandelwerk gebe, mit anderen teilen.

"
Luise Willborn

B.A. Psychologie und Sport- und Bewegungspädagogik, Multiplikatorin beim netzwerk n e.V., Abenteuer- und Erlebnispädagogin

Pic
"

Für mich ist die Arbeit mit umweltengagierten Menschen immer wieder bereichernd! Ich freu mich, in den Wandelwerk-Workshops mein Promotionswissen über psychologisches Empowerment direkt anwenden zu können.

"
Karen Hamann

M.Sc. Psychologie, Doktorandin in der Abteilung Umweltpsychologie der Universität Koblenz-Landau, Promotionsstipendiatin bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Autorin des "Handbuchs der Psychologie im Umweltschutz

Pic
"

Ich bin sehr dankbar dafür, im Wandelwerk engagiert sein zu können. Durch die Tätigkeit kann ich meine Leidenschaft zu Achtsamkeit und Yoga mit dem Wissen aus der Psychologie vereinen und gemeinsam mit Menschen, die mich inspirieren, zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beitragen.

"
Alexandra Hanisch

M.Sc. Psychologie, zertifizierte Mediatorin, Wandercoach des netzwerk n, Umweltaktivistin sowie Yogalehrerin und Zirkusartistin

Pic
"

Wir brauchen eine diversität der Handlungsalternativen - nur wenn viele Menschen viele neue Dinge ausprobieren, leben und weitergeben wird das mit der enkeltauglichen Welt eine Freude. Das Wandelwerk unterstützt diesen Anspruch.

"
Ilmari Binder

M.Sc. Psychologie, Umweltaktivist, Dozent für die #climatechallenge an Uni und HTWG Konstanz, Projektleiter bei CO2ero - Klimaneutrale Waldorfschulen

Pic
"

Mit meiner Tätigkeit beim Wandelwerk möchte ich Menschen dazu befähigen durch Erkenntnisse aus dem Bereich der (Umwelt-)Psychologie individuelles und kollektives Verhalten zu verstehen und dieses für eine Transformation hin zu einer zukunftsfähigen und sozial-gerechten Welt zu nutzen.

"
Klara Kauhausen

M.Sc. Psychologie mit Schwerpunkt Umweltpsychologie, tätig als Bildungsreferentin und Dozentin, besonders interessiert und aktiv im Bereich Klimagerechtigkeit und soziale Bewegungen.

Pic
"

Ich freue mich, mein Wissen mit dem Wandelwerk weitergeben zu können und so an der enkeltauglichen Welt mitzugestalten. Ich denke, die Psychologie kann viele Potentiale aufdecken und neue Perspektiven ermöglichen, die dabei hilfreich sind.

"
Hannah Enslin

To be M.Sc. Psychologie, B.Sc. Psychologie in Konstanz und Oslo, Norwegen. Eh. Vorstandsmitglied der IPU e.V.; Coach für studentische Nachhaltigkeitsinitiativen des netzwerk n

Pic
"

Das Wandelwerk ist für mich ein Ort, an dem wir gemeinsam lernen und Möglichkeiten finden, unsere soziale und ökologische Umwelt nachhaltig zu gestalten. Ich freue mich, dass ich in den Workshops mein psychologisches Wissen teilen kann und im Austausch vielfältiger Perspektiven neue Ideen und Wege für den Wandel in eine lebensfreundliche Zukunft entstehen.

"
Klara Wenzel

M.Sc. Psychologie, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Bereich der sozial-ökologischen Forschung am Zentrum Technik und Gesellschaft der TU-Berlin

Pic
"

Weltweit stehen wir als Menschheit vor großen ökologischen und sozialen Herausforderungen. Im Rahmen des Wandelwerks bin ich sehr dankbar Wissen über die Komplexität menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns im Umweltschutz weitergeben zu dürfen und so einen sich hoffentlich immer weiter ausbreitenden Impuls zur sozial-ökologischen Transformation auszusenden. Positivität, Kreativität, Austausch auf Augenhöhe und Bedürfnisorientierung spielen dabei für mich eine große Rolle.

"
Anna-Sophie von Agris

M.Sc. Studium der Psychologie mit begleitenden Exkursionen in die Politikwissenschaft und bildende Kunst. Mit Herz lehrend und lernend im Bereich Klima, Feminismus und soziale Gerechtigkeit. Passion für (Umwelt)-Aktivismus.

Pic
"

Ich wünsche mir in einer Welt zu leben, in der Menschen sich wieder als Teil unserer Natur erleben. Und bei jeder Entscheidung und Handlung ihre Auswirkungen auf aber vor Allem auch ihre Potenziale für unser sozialökologisches System mitbedenken. Mit dem Wandelwerk verbinde ich einen Ort, an dem Menschen diese Vision teilen und nicht nur für sich leben sondern auch einen Weg gefunden haben, diese in die Welt zu tragen!

"
Elena Wendler

B. Sc. In Psychologie und Wirtschaftsingenieurwesen, Coach für Konfliktmediation und Kommunikationspsychologie, Klimagerechtigkeitsaktivistin

Pic
"

Für den Erhalt der Erde und globale Klima-Gerechtigkeit brauchen wir strukturelle politische Veränderungen genauso wie Mut, Offenheit für Neues und die Zuversicht, etwas bewirken zu können. Die Umweltpsychologie kann uns helfen, Hindernisse und Brücken für den erforderlichen Wandel zu verstehen und aktiv mitzugestalten. Ich freue mich, in Wandelwerk-Workshops psychologisches Wissen in die Praxis zu bringen.

"
Marie Heitfeld

M.Sc. Kognitionspsychologie mit Schwerpunkt Umweltpsychologie (Universität Freiburg & Groningen), Referentin für Bildung für nachhaltige Entwicklung bei der NGO Germanwatch e.V.

Pic
"

Als Mitglied des Wandelwerks ist es unglaublich bereichernd, so vielen engagierten und entschlossenen Menschen zu begegnen. Ich bin glücklich, wenn ich durch meine Workshops einen Funken dieser Inspiration zurückgeben kann.

"
Sophia Dasch

B.Sc. Psychologie, Studium an der Humboldt-Universität, University of Sussex und Brown University, ehem. Studentische Mitarbeiterin des Ecological Research Network (Ecornet), ehem. Vorstandsmitglied der IPU e.V., aktiv für eine sozial-ökologische Transformation

Pic
"

Was mich antreibt ist die Erfahrung, dass wir Menschen inspirieren und empowern können, die Gesellschaft umzukrempeln!

"
Alex Wernke

M.Sc. Umweltpsychologie in Magdeburg, Klimagerechtigkeitsaktivist, BNE-Referent, Storyteller

Pic
"

Gute Forschung kann nur dann zum Wandel beitragen, wenn sie auch in die Praxis gelangt. Dafür engagiere ich mich im Wandelwerk.

"
Marlis Wullenkord

M.Sc. Psychologie, Doktorandin in der Abteilung Umweltpsychologie an der Universität Koblenz-Landau, Forschung zu Klimawandelleugnung, Klimaangst und psychologischen Grundbedürfnissen, Stipendiatin bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Klimagerechtigkeitsaktivistin

Pic
"

Das WIE ist meistens genauso wichtig wie das WAS, finde ich. Möglichst alle Menschen & ihre Beweggründe mitzudenken und anzusprechen ist eine ziemlich große Herausforderung. Die psychologischen Erkenntnisse auf die Praxis zu übertragen, finde ich sehr spannend. Im Moment interessiert mich in dem Zusammenhang insbesondere Bildungsprojekte, Kommunalpolitik und Stadt-/Regionalentwicklung.

"
Sarah Schüürmann

B.Sc. Psychologie, zusätzlich Studien in Politik-, Regional-, Umweltwissenschaften & Pädagogik, M.Sc.-Studium „Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement“ (TU Dresden), Regionalkoordinatorin in Sachsen für das Bildungsprojekt „Klasse Klima – Her mit der coolen Zukunft!“

Die IPU

Zusammengefunden haben wir uns über die Initiative Psychologie im Umweltschutz (IPU) e.V. Die IPU ist ein lebendiger studentischer Verein, der seit über 20 Jahren die wichtige Aufgabe erfüllt, Menschen mit Interesse an Psychologie und Umweltschutz auf Kongressen und darüber hinaus zu vernetzen. Falls ihr Interesse an der IPU ein habt, besucht gerne die Website!

Website